• [key] + 1: Bedienhilfe
  • [key] + 2: direkt zur Suche
  • [key] + 3: direkt zum Menü
  • [key] + 4: direkt zum Inhalt
  • [key] + 5: Seitenanfang
  • [key] + 6: Kontaktinformationen
  • [key] + 7: Kontaktformular
  • [key] + 8: Startseite

[key] steht für die Tastenkombination, welche Sie drücken müssen, um auf die accesskeys Ihres Browsers zugriff zu erhalten.

Windows:
Chrome, Safari, IE: [alt], Firefox: [alt][shift]

MacOS:
Chrome, Firefox, Safari: [ctrl][alt]

Zwischen den Links können Sie mit der Tab-Taste wechseln.

Karteireiter, Tabmenüs und Galerien in der Randspalte wechseln Sie mit den Pfeil-Tasten.

Einen Link aufrufen können Sie über die Enter/Return-Taste.

Denn Zoomfaktor der Seite können Sie über Strg +/- einstellen.

Gemeindeverwaltung Brensbach

Ezyer Straße 5
64395 Brensbach

Telefon: +49 6161 809-0
Telefax: +49 6161 809-31
info@brensbach.de

Veröffentlicht am Freitag, 6. März 2020

Bekanntmachung des endgültigen Wahlergebnisses und des Namens des gewählten Bewerbers der Wahl des Bürgermeisters in der Gemeinde Brensbach am 01. März 2020

Der Wahlausschuss der Gemeinde Brensbach hat in seiner öffentlichen Sitzung am 02.03.2020 das endgültige Wahlergebnis der Direktwahl ermittelt und folgende Feststellungen getroffen:

1. Zahl der Wahlberechtigten → 4.182

2. Zahl der Wählerinnen und Wähler → 2.500

3. Zahl der gültigen Stimmen → 2.461

4. Zahl der ungültigen Stimmen → 39

 

Die Zahlen der für die einzelnen Bewerberinnen und Bewerber abgegebenen gültigen Stimmen verteilen sich wie folgt:

Lfd.

Nr.

Familienname, Rufname

Träger des Wahlvorschlags

Stimmen

%

1

Müller, Rainer

Sozialdemokratische Partei

Deutschlands → → -SPD-

1.500

60,95

2

Marx, Daniela

Unabhängige Wählergemeinschaft Brensbach →→ -UWG-Brensbach-

603

24,50

3

Hoffmann, Matthias

Matthias Hoffmann → -Hoffmann-

358

14,55

Auf den Bewerber Herr Rainer Müller sind mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen entfallen.

Er ist damit zum Bürgermeister der Gemeinde Brensbach gewählt.

 

Einsprüche gegen die Gültigkeit der Wahl kann erheben:

- jede Bewerberin oder jeder Bewerber, die oder der an der Wahl teilgenommen hat,

- jede Bewerberin oder jeder Bewerber eines zurückgewiesenen Wahlvorschlags,

- jede und jeder Wahlberechtigte des Wahlkreises, die oder der die Verletzung eigener Rechte geltend macht,

- jede und jeder Wahlberechtigte, die/der nicht die Verletzung eigener Rechte geltend macht, wenn sie oder ihn mind. 1 % der Wahlberechtigten, mindestens jedoch 5 Wahlberechtigte, unterstützen.

 

Der Einspruch ist binnen einer Ausschlussfrist von zwei Wochen von dem Tag dieser Bekanntmachung des Ergebnisses der oben angekündigten Stichwahl ab schriftlich oder zur Niederschrift bei der Gemeindewahlleiterin der Gemeinde Brensbach, Ezyer Straße 5, 64395 Brensbach einzureichen und innerhalb der Einspruchsfrist im Einzelnen zu begründen; nach Ablauf der Einspruchsfrist können weitere Einspruchsgründe nicht mehr geltend gemacht werden.

 

Brensbach, den 06.03.2020

Petry, Gemeindewahlleiterin