• [key] + 1: Bedienhilfe
  • [key] + 2: direkt zur Suche
  • [key] + 3: direkt zum Menü
  • [key] + 4: direkt zum Inhalt
  • [key] + 5: Seitenanfang
  • [key] + 6: Kontaktinformationen
  • [key] + 7: Kontaktformular
  • [key] + 8: Startseite

[key] steht für die Tastenkombination, welche Sie drücken müssen, um auf die accesskeys Ihres Browsers zugriff zu erhalten.

Windows:
Chrome, Safari, IE: [alt], Firefox: [alt][shift]

MacOS:
Chrome, Firefox, Safari: [ctrl][alt]

Zwischen den Links können Sie mit der Tab-Taste wechseln.

Karteireiter, Tabmenüs und Galerien in der Randspalte wechseln Sie mit den Pfeil-Tasten.

Einen Link aufrufen können Sie über die Enter/Return-Taste.

Denn Zoomfaktor der Seite können Sie über Strg +/- einstellen.

Gemeindeverwaltung Brensbach

Ezyer Straße 5
64395 Brensbach

Telefon: +49 6161 809-0
Telefax: +49 6161 809-31
info@brensbach.de

Veröffentlicht am Donnerstag, 23. Januar 2020

L 3106: Erneuerung der Ortsdurchfahrt Höllerbach

Hessen Mobil: Zusätzliche Bauarbeiten sorgen für Verzögerung Seit Dienstag, den 26. März 2019 werden im Zuge der Landesstraße L 3106 Bauarbeiten zur grundhaften Erneuerung der Ortdurchfahrt des Brensbacher Ortsteils Höllerbach durchgeführt.

Aufgrund von zusätzlichen Arbeiten am Bauende inclusive der Beseitigung einer Fahrbahnabsenkung mit Böschungssicherung zum Höllerbach in der Breubergstraße zwischen Hubertusstraße und Ortsausgang Richtung Höchst verlängern sich die Arbeiten im 5. Bauabschnitt bis voraussichtlich zum 14. Februar 2020. Diese erfolgen unter Vollsperrung der Breubergstraße.

Die Umleitungsempfehlung für den Durchgangsverkehr führt weiterhin ab Brensbach über die B 38 Richtung Nieder - Kainsbach, von dort auf die L 3260 (Talstraße) und die B 47 Richtung Spreng. dann weiter über die L 3414 über Langen-Brombach bis hin zu B 45 und weiter Richtung Höchst.

Im Zuge der Arbeiten wurde die Breubergstraße in der Ortsdurchfahrt Höllerbach in sechs Bauabschnitten auf einer Länge von rund 800 Metern erneuert. Die Arbeiten umfassten die Instandsetzung der Fahrbahn, die komplette Erneuerung der Trinkwasserleitung sowie eine Teilsanierung des Kanals sowie der Hausanschlüsse.

Die Baumaßnahme wird dabei federführend von der Gemeinde Brensbach betreut.

Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 1,8 Millionen Euro.

Mehr Informationen zu Hessen Mobil unter www.mobil.hessen.de.