• [key] + 1: Bedienhilfe
  • [key] + 2: direkt zur Suche
  • [key] + 3: direkt zum Menü
  • [key] + 4: direkt zum Inhalt
  • [key] + 5: Seitenanfang
  • [key] + 6: Kontaktinformationen
  • [key] + 7: Kontaktformular
  • [key] + 8: Startseite

[key] steht für die Tastenkombination, welche Sie drücken müssen, um auf die accesskeys Ihres Browsers zugriff zu erhalten.

Windows:
Chrome, Safari, IE: [alt] , Firefox: [alt][shift]

MacOS:
Chrome, Firefox, Safari: [ctrl][alt]

Zwischen den Links können Sie mit der Tab -Taste wechseln.

Karteireiter, Tabmenüs und Galerien in der Randspalte wechseln Sie mit den Pfeil -Tasten.

Einen Link aufrufen können Sie über die Enter/Return -Taste.

Denn Zoomfaktor der Seite können Sie über Strg +/- einstellen.

Gemeindeverwaltung Brensbach

Ezyer Straße 5
64395 Brensbach

Telefon: +49 6161 809-0
Telefax: +49 6161 809-31
info@brensbach.de

Aktuelle Informationen zum Coronavirus - Stand 25.01.2021

Veröffentlicht am Montag, 25. Januar 2021
Hier finden Sie alle amtlichen Bekanntmachungen zum Umgang mit dem Coronavirus. Sämtliche Dokumente und nützliche Links finden Sie am Ende der Seite.

Immer auf dem aktuellen Stand!

Alle Informationen rund um das Corona-Virus im Odenwaldkreis finden Sie unter www.odenwaldkreis.de


25.01.2021 - Eskalationskonzept des Landes Hessen für die kreisfreien Städte und Landkreise

Hier finden Sie das aktuelle Eskalationskonzept des Landes Hessen für die kreisfreien Städte und Landkreise.


25.01.2021 - Aktualisierte Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus

Hier finden Sie die aktualisierte Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus (Stand: 23.01.2021) sowie die Zweite Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus (Stand: 23.01.2021) und die Vierundzwanzigste Verordnung zur Anpassung der Verordnungen zur Bekämpfung des Corona-Virus (Stand: 07.01.2021).


25.01.2021 - Aktualisierte Verordnung zur Beschränkung sozialer Kontakte und des Betriebs von Einrichtungen und Angeboten aufgrund der Corona-Pandemie (Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung)

Hier finden Sie die aktualisierte Verordnung nebst Auslegungshinweisen zur Beschränkung sozialer Kontakte und des Betriebs von Einrichtungen und Angeboten aufgrund der Corona-Pandemie (Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung).


11.01.2021 - SOFORT-INFO zu den Corona-Beschränkungen im Januar 2021

Die Hessische Landesregierung hat in Umsetzung der Bund-Länder-Beschlüsse vom 5.1.2021 Regelungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie getroffen. Hier finden Sie eine Zusammenfassung der Beschlüsse.


07.01.2021 - Informationen für Impfwillige

Das Hessisches Ministerium des Inneren und für Sport hat am 05.01.2021 ein Informationsblatt für Impfwillige sowie einen Pressebericht zum Stand des aktuellen Impfgeschehens bereitgestellt.


 23.12.2020 - Allgemeinverfügung des Odenwaldkreises

Hier finden Sie die aktuelle Allgemeinverfügung des Kreisausschusses des Odenwaldkreises (Stand: 18.12.2020).


16.12.2020 - Das Ordnungsamt der Gemeinde Brensbach informiert:

Die Hoffnung, dass das Corona-Virus bis zum Ende des Jahres 2020 unter Kontrolle gehalten und wir wieder unseren „normalen“ Alltag bestreiten können, wurde leider durch die besorgniserregenden Mitteilungen in den letzten Wochen und Tagen gänzlich gegen null gefahren.

Es gab und gibt weiterhin viele Regeln, die wir beachten müssen, die unser Leben sehr einschränken. Das Tragen einer Maske in nunmehr fast allen Bereichen des öffentlichen Lebens ist nun schon Alltag geworden.

In diesem Zusammenhang weisen wir daraufhin, dass es auch in Brensbach eine kostenfreie Verteilung von FFP2 Masken an Personen über 60 Jahren und Risikopatienten (z.B. COPD) geben wird.

Die Masken sind in der Gingko Apotheke, mit Ausnahme des Mittwochs, ab dem 14.12.2020 zu folgenden Zeiten erhältlich:

Montag – Freitag        08:30 Uhr – 09:30 Uhr und von 17:30 Uhr – 18:30 Uhr.

Die Verteilung erfolgt nur an Kundenkarteninhaber. Pro Person werden 3 Masken ausgegeben. Von telefonischen Rückfragen bei der Apotheke ist dringend abzusehen.

Folgend informieren wir Sie über das vom Odenwaldkreis verhängte Ausgangsverbot.

Entsprechende Informationen finden Sie auch auf der Homepage der Gemeinde Brensbach unter www.brensbach.de und des Odenwaldkreises unter www.odenwaldkreis.de .

Ordnungsamt der Gemeinde Brensbach
Frau Petry

 

Nächtliche Ausgangssperre im Odenwaldkreis
Kreisverwaltung setzt Landesvorgabe um – Kabinett verabschiedet hessenweite Einschränkungen

Infolge der besorgniserregenden Situation im Odenwaldkreis wurde ab dem 15.12.2020 ein nächtliches Ausgangsverbot von 21:00 Uhr bis 5:00 Uhr verhängt.

Überdies darf im öffentlichen Raum kein Alkohol konsumiert oder ausgegeben werden. Diese vom Land Hessen festgelegten Maßnahmen sind in allen Landkreisen oder kreisfreien Städten zu verhängen, wenn über drei Tage eine Sieben-Tage-Inzidenz von mehr als 200 (Neu-Infektionen pro 100.000 Einwohner) herrscht. Das war im Odenwaldkreis mit dem 14.12.2020 der Fall, so dass Landrat Frank Matiaske eine entsprechende Allgemeinverfügung erlassen hat. „Wir müssen alles daransetzen, die hohen Infektionszahlen deutlich zu senken“, so Matiaske, „vor allem mit Blick auf die angespannte Lage in den Alten- und Pflegeheimen sowie unserem Kreiskrankenhaus“.

Die Allgemeinverfügung gilt zunächst bis zum 23. Dezember; sofern der Inzidenzwert fünf Tage in Folge unter 200 liegt, sind diese Maßnahmen sofort wieder aufzuheben. Von der nächtlichen Ausgangssperre gibt es Ausnahmen bei „gewichtigen Gründen“: die Ausübung beruflicher oder dienstlicher Tätigkeiten (einschließlich des ehrenamtlichen Einsatzes für Feuerwehr, Katastrophenschutz und Rettungsdienst), der Besuch von Ärzten, die Wahrnehmung des Sorge- und Umgangsrechts, die Begleitung Sterbender, die Teilnahme an Gottesdiensten zu besonderen Anlässen und die Versorgung von Tieren.

Die Allgemeinverfügung ergänzt die am 15.12.2020 von der Landesregierung beschlossenen Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie, die auf der Einigung beruhen, auf die sich der Bund und die Länder am Sonntag verständigt hatten. Danach gilt unter anderem:

  • Private Treffen sind auf den eigenen und einen weiteren Haushalt beschränkt. (maximal fünf Erwachsene und beliebig viele Kinder unter 14 Jahren).
  • Das gilt auch an Silvester. Feiern und Versammlungen an publikumswirksamen Orten in der Öffentlichkeit sind nicht erlaubt. Außerdem ist der Verkauf von Feuerwerk vor Silvester grundsätzlich verboten.
  • Vom 24. bis 26. Dezember gilt: Neben dem eigenen Hausstand dürfen sich vier weitere Personen aus dem engsten Familienkreis treffen. Kinder unter 14 Jahren werden nicht mitgezählt. Über genaue Regelungen zu Weihnachtsgottesdiensten wird sich die Landesregierung mit den Kirchen noch verständigen, auch mit Blick auf die Hotspots.
  • Nur Geschäfte des täglichen Bedarfs bleiben offen.
  • Es gilt ein Verbot von Alkoholkonsum im öffentlichen Raum, auch unabhängig von der Inzidenz.
  • In Alten- und Pflegeheimen soll mehr auf das Corona-Virus getestet werden, gerade mit Blick auf die Besucherinnen und Besucher.

Der Odenwaldkreis bittet Eltern, ihre Kinder ab Mittwoch und damit zwei Tage vor dem Ferienbeginn am Freitag, wenn möglich zuhause zu betreuen. Damit schließt sich der Kreis der Bitte des Kultusministeriums an. Kinder dürfen dem Ministerium zufolge ab Mittwoch dem Unterricht und den Ganztagsangeboten in der Schule fernbleiben und nehmen von zuhause aus „im Rahmen des schulischen Angebotes am Distanzlernen teil“, so das Ministerium in einem Schreiben an alle Eltern. In dem heute versandten Brief heißt es weiter: „Die Zahlen, die jeden Tag von uns erhoben werden, haben in den vergangenen Monaten gezeigt, dass Schulen keine Corona-Hotspots sind. Dennoch sind jetzt zur nachhaltigen Eindämmung der Pandemie besondere Maßnahmen gefordert.“


15.12.2020 - Bund-Länder-Beschlüsse

Hier finden Sie die Bund-Länder-Beschlüsse zur aktuellen Lage (Stand: 13.12.2020).


 28.10.2020 - Hinweise zur Nutzung der gemeindeeigenen Liegenschaften in der Gemeinde Brensbach

Aufgrund der aktuell dynamischen Entwicklung der Corona-Fallzahlen im Odenwaldkreis haben der Landrat Frank Matiaske und die Bürgermeister der zwölf Kommunen am 26.10.2020 beschlossen, die Nutzung der Räumlichkeiten in den gemeindeeigenen Liegenschaften bis auf Weiteres zu untersagen. Darunter fallen vor allem die Sporthallen und die Dorfgemeinschaftshäuser sowie das Gemeindezentrum.

Die Regelung betrifft vor allem den Sport- und Trainingsbetrieb der verschiedenen Vereine.

Gemäß der Verordnung des Landes Hessen ist der Sportunterricht der Grundschulen unter bestimmten Voraussetzungen noch weiterhin möglich.

Weiterhin auch möglich sind Zusammenkünfte, die für die kommunalpolitische Arbeit erforderlich sind.

Die Durchführung von Versammlungen aus anderen Gründen müssen dringend notwendig sein und entsprechend begründet werden. Das Ordnungsamt wird sich in jedem Einzelfall eine Entscheidung vorbehalten.

Bei Nutzung der Räumlichkeiten gilt es nach wie vor die AHA+L einzuhalten: Abstand halten, Hygiene beachten und Alltagsmaske tragen. Ohne Ausnahme gilt in den gemeindlichen Räumen die Maskenpflicht für alle, auch am Sitzplatz sowie regelmäßiges Lüften.

Auch wenn wir erneut diese Einschränkungen und Verbote hinnehmen müssen, so können wir damit doch einen wichtigen Teil dazu beitragen, das Virus einzudämmen.

Ordnungsamt


20.10.2020 - Corona-Einkaufshilfe in Brensbach steht weiterhin bereit

In Brensbach stehen Einkaufshilfen weiterhin für alle bereit, die in Quarantäne sind oder zu den Corona-Risikogruppen zählen und nicht durch eigene Kinder oder direkte Nachbarn versorgt sind oder selber einkaufen gehen wollen. Die Koordination erfolgt durch das GenerationenNetz Reichelsheim (in freundlicher Absprache mit hand&fuss Gersprenztal), Tel. 06164-6429477, E-Mail info@generationennetz-reichelsheim.de


 28.04.2020 - Landrat und Bürgermeister mahnen: Abstandsgebot trotz Maskenpflicht einhalten

Landrat Frank Matiaske und die Bürgermeister der zwölf Odenwaldkreis-Kommunen fordern die Bürgerinnen und Bürger eindringlich dazu auf, trotz der seit Montag (27.4.) in Geschäften und im Öffentlichen Nahverkehr geltenden Maskenpflicht auf einen ausreichend großen Abstand zu anderen Menschen zu achten.

„Masken zu tragen, bedeutet nicht, diesen Abstand leichthin verringern zu können, zum Beispiel an Supermarktkassen oder beim Einsteigen in Busse und Bahnen. Wer das meint, erhöht trotz des Mund-Nasen-Schutzes die Gefahr einer Ansteckung mit dem Corona-Virus“, heben sie nach ihrer heutigen Telefonkonferenz zur Corona-Krise hervor.

Die Ordnungsämter werden die Einhaltung des Abstandsgebots weiterhin stark kontrollieren, genauso wie das Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen in Läden sowie in Bank- und Postfilialen. Außerdem soll es einen noch engeren Austausch mit der Polizei geben. Der Verstoß gegen die Einhaltung des Abstandsgebots ist, wie ein Verstoß gegen die Maskenpflicht auch, eine Ordnungswidrigkeit und wird mit einem Bußgeld geahndet.

In Rathäusern und in der Kreisverwaltung gilt in den Bereichen, die für die Öffentlichkeit zugänglich sind, die Maskenpflicht ebenfalls.


21.04.2020 - Hessische Landesregierung beschließt Maskenpflicht

Die Bürgerinnen und Bürger müssen ab Montag (27.04.2020) einen Mund-Nasen-Schutz tragen, wenn sie die Fahrzeuge des öffentlichen Personennahverkehrs nutzen oder den Publikumsbereich von Geschäften, Bank- und Postfilialen betreten. Die Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, gilt nicht für Kinder unter 6 Jahren oder Personen, die aufgrund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung oder einer Behinderung keinen Mund-Nasen-Schutz tragen können. Ein Verstoß gegen die Maskenpflicht kann mit einer Geldbuße von 50,-€ geahndet werden.


17.04.2020 - Einkaufshilfe in Brensbach steht bereit

In Brensbach stehen Einkaufshilfen für alle bereit, die in Quarantäne sind oder zu den Corona-Risikogruppen zählen und nicht durch eigene Kinder oder direkte Nachbarn versorgt sind. Die Koordination erfolgt durch das GenerationenNetz Reichelsheim, Tel. 06164-6429477, Mobil 0157-39258499, E-Mail info@generationennetz-reichelsheim.de. Es haben sich erfreulich viele Menschen zur Hilfe bereit erklärt, so dass die Hilfe guten Gewissens in Anspruch genommen werden kann.

Ein besonderes Dankeschön gilt allen freiwillig Helfenden sowie den unterstützenden Institutionen und Vereinen: hand&fuß Nachbarschaftshilfe Gersprenztal e.V., den Evangelischen Kirchengemeinden Brensbach und Wersau, den Fußballern der Sport- und Sängervereinigung 1945 Brensbach e.V. und der Kommune Brensbach. Dank auch an die Trägerorganisation des GenerationenNetzes, das Diakonische Werk Odenwald, und an seine Geldgeber (Glücksspirale und Land Hessen).



 

16.03.2020 - Ab sofort eingeschränkter Service in der Gemeindeverwaltung

Aufgrund der aktuellen Lage durch die Ausbreitung des COVID-19 Virus kann die Gemeindeverwaltung zur Zeit nur einen eingeschränkten Bürgerservice anbieten.
 
Als vorbeugende Maßnahme aufgrund der beschleunigten Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland bitten wir Sie, zunächst telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit unserer Verwaltung aufzunehmen und persönliche Vorsprachen nur nach Terminvereinbarung wahrzunehmen. Die Sicherheit und Gesundheit aller Beteiligten müssen an erster Stelle stehen. Die jeweiligen Rufnummern Ihrer Ansprechpartner in unserer Verwaltung finden Sie auf unserer Webseite. Sie leisten damit einen großen Beitrag zum Schutz Ihrer Gesundheit und der Gesundheit unserer Belegschaft.
 
Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.
 

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die Zentrale, Telefon 06161/809-0.