Bebauungsplan "Am Alten Bahnhof" im Ortsteil Brensbach

Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung

Der Entwurf des Bebauungsplanes „Am Alten Bahnhof“ im Ortsteil Brensbach nebst Begründung wird gemäß § 3 Abs. 2 des Baugesetzbuchs (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017 (BGBl. I S. 3634) in der Zeit

vom 19.11.2018 bis 21.12.2018

in der Gemeindeverwaltung im Gemeindezentrum der Gemeinde Brensbach, im Ortsteil Brensbach, Ezyer Str. 5, Zimmer Nr. 6, während der folgenden Dienststunden öffentlich ausgelegt:

montags
von 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr

dienstags
von 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr und von 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr

mittwochs
von 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr und von 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr

donnerstags
von 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr und von 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr

freitags
von 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Das Plangebiet liegt am westlichen Ortsrand von Brensbach unmittelbar am Einmündungsbereich der Wersauer Straße in die Bundesstraße B 38.

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes umfasst die Grundstücke zwischen der Wersauer Straße im Norden, der B 38 im Westen, der Verlängerung der Straße „Am Alten Bahnhof“ im Süden sowie der vorhandenen historischen Ortsbebauung entlang der Darmstädter Straße.

Der Geltungsbereich ist aus dem nachfolgenden Katasterauszug zu entnehmen.

Räumlicher Geltungsbereich des Bebauungsplanes „Am Alten Bahnhof“

Der Bebauungsplan wird im beschleunigten Verfahren gemäß § 13 a BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt.

Die Öffentlichkeit kann sich über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die voraussichtlichen wesentlichen Auswirkungen der Planung während des Zeitraumes der öffentlichen Auslegung informieren und zur Planung äußern.

Jedermann hat das Recht, den Planentwurf und die Begründung während der Offenlegungszeit einzusehen und kann über den Inhalt Auskunft verlangen. Stellungnahmen können während der Auslegungsfrist schriftlich beim Gemeindevorstand der Gemeinde Brensbach abgegeben oder bei der Gemeindeverwaltung zur Niederschrift gegeben werden.

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben.

Brensbach, den 09.11.2018

Der Bürgermeister

Bodenrichtwerte 2018

Bodenrichtwerte zum Stichtag 01.01.2018

Herkunft der Bodenrichtwertdaten
Amt für Bodenmanagement Heppenheim,
- Fachbereich Immobilienwertermittlung -
Odenwaldstraße 6,
64646 Heppenheim
Telefon: (06252) 127-8904,
Telefax: (06252) 127-8391
E-Mail: GS-GAA-AfB-HP@hvbg.hessen.de  

 

 


Die Bodenrichtwertkarten sind so aufbereitet, dass über Textsuche innerhalbdes PDF-Dokuments direkt zu einzelnen Straßennamen navigiert werden kann. Dies erleichtert die Bodenrichtwertsuche für Anwender ohne Ortskenntnisse erheblich.

Innerhalb des Bodenrichtwertinformationssystems (www.boris.hessen.de) ist eine Suche über Adresse oder Flur und Flurstücksnummer möglich. 

Sollten Sie weitere Fragen zur Grundstückswertermittlung und den Leistungen des Gutachterausschusses haben, können Sie sich auf der Internetseite www.gutachterausschuss.hessen.de informieren.

Weiterhin erhalten Sie auf der Seite www.boris.hessen.de kostenfrei die  Bodenrichtwerte des gesamten Landes Hessen.

Benötigt den Adobe Reader oder einen anderen PDF-Viewer

Flächennutzungsplan

Flächennutzungsplan der Gemeinde Brensbach - JPG-Format (Größe: 9 MB)

Flächennutzungsplan der Gemeinde Brensbach - PDF-Format (Größe: 6 MB)
(Hinweis: Aufgrund vieler Objekte in der PDF kann es länger dauern, bis die PDF komplett dargestellt wird.)